Dieses Blog durchsuchen

Montag, 18. Dezember 2017

Weihnachtsgrüße vom GLC Köln-Refrath

Und hier ein aussergewöhnlich kreativer und herzlicher Weihnachtsgruß von Andy Clark und dem gesamten 1.Team des GLC Köln-Refrath!

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Das Weihnachtsgedicht.

Vom Golfplatz draußen komm ich her,
ich muss euch sagen, er ist weiß und leer.
Kein Ball, kein Schläger, keine Leute -
ach ich vergaß, Weihnachten ist heute.

Doch auf verlassenen Tannenspitzen
sah ich plötzlich helle Sterne blitzen.
Ich schaute zur Fahne am 18. Grün,
als unvermutet das Christkind erschien.

Du Golferlein, komm endlich zur Ruh
- der Platz ist für die nächsten Tage zu.
Die Golfsaison ist vorerst aus,
also geh brav zu Dir nach Haus!

Gib Dich hin dem Schein der Kerzen,
er hilft das (Nicht-) Golfen zu verschmerzen.
Hör auf den Engeln schönen Chor
und denk nicht immer an Deinen Score.

Zu Hause gibt es leckere Speisen,
lös Dich von Driver und von Eisen!
Stell endlich das Bag in den Caddyraum
und schmück daheim den Tannenbaum.

Und wenn ich’s so recht bedenke,
vielleicht gibt’s auch nette Golfgeschenke.
Ein Fairwayholz für größere Weiten,
würde Dir sicher Freude bereiten!

Schluss mit Illusionen und mit Träumen,
sonst wirst Du noch das Fest versäumen.
Boogie, Birdie und auch Par
gibt es erst im nächsten Jahr!

Donnerstag, 7. September 2017

yuHuuuuuuuuuu - auf zur Wintergolf-Rallye

Ha, ha - Pudelmützen und lange Unterhosen warten auf uns und müssen frisch gewaschen werden. Los geht es nächsten Dienstag mit den Online Anmeldungen über die Website www.golf-rallye.deDas Mail an alle, knapp 3000 Spieler, ist in der Pipeline und Du musst Dir dann wie immer einen Account auf der Website einrichten.

Ein besonderer Dank von Stephan und mir an die Sponsoren 2017/18. Ein besonderer Dank an die Galeria KAUFHOF, Köln Hohestrasse - 9 Jahre Partnerschaft!!!! DANKE!!!


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Glückwunsch allen Clubmeistern!

https://goo.gl/photos/fGB9Dn6mzfn7e6tEA
Am letzten Wochenende fanden in ganz NRW und in den meisten Clubs die offiziellen Club-meisterschaften statt. Hunderte von neuen Clubmeisterinnen und Clubmeister wurden gekürt. Neue Gesichter standen auf dem Podest und alte Haudegen konnten Ihren Titel nicht verteidigen. Oft war Generationswechsel angesagt. Es gibt keinen einheitlichen Standard für die Durchführung von Clubmeisterschaften und somit spielt jeder Club "seinen" Clubmeister aus. Eigentlich sollte die beste Spielerin oder Spieler mit den wenigsten Schlägen - und egal wie alt sie sind, 17 oder 63 - Clubmeister werden. Um aber allen Zielgruppen gerecht zu werden, finden zwischenzeitlich in vielen Clubs für alle AK (Alterklassen) "Clubmeister" ausgetragen. Das geht ja noch nach meiner Ansicht, lächerlich ist allerdings - und ich nenne bewußt keine Beispiele - wenn 18/27 Lochanlagen auch einen 9 Loch Meister ausspielen. Was ist dat denn?

Hier aber ein außergewöhnlichen Beispiel von einer CM mit Herz und Engagement am Beispiel vom GC Am Alten Fliess, KLICK > https://goo.gl/photos/fGB9Dn6mzfn7e6tEA

Glückwunsch allen Siegern 2017!!! __________________________


Glückwunsch an die Winner 2017!

Gelungene Premiere, tolles Ambiente und aussergewöhnliches Golf sahen die knapp 5000 Zuschauer beim Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi 2017 im Kölner GC Ende August in Widdersdorf. Die Kölsche Gerüchteküche berichtet von einer Fortsetzung in 2018.

Quelle: https://www.facebook.com/deutschegolfliga/

Gratulation an die Deutschen Mannschaftsmeister GC St. Leon-Rot und GC Hubbelrath.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Samstag, 19. August 2017

Fakten zum Finale

Die wichtigsten Fakten rund um das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga presented by Audi, das heute und morgen im Kölner GC steigt.


Quelle: Deutschegolfliga.de

Donnerstag, 17. August 2017

1.BUNDESLIGA GOLF LIVE ERLEBEN



SEIEN SIE MIT DABEI




FINAL FOUR
Was ist das? Das Final Four der KRAMSKI DGL presented by Audi ist das Saison-Highlight der Deutschen Golfliga: Beim Bundesliga-Finale kämpfen die jeweils vier besten Damen- und Herrenmannschaften um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“. Hier könnt Ihre Details nachlesen > KLICK <

Wann und wo findet das Event statt? Am Wochenende 19./20. August 2017 im Kölner Golfclub. Nutzen Sie bei Anreise mit dem PKW bitte den reservierten Parkplatz am Möbelhaus „Segmüller“ (zwischen Widdersdorf und Pulheim). Ein Shuttle-Bus bringt Sie dann direkt zum Platz in Widdersdorf.

Was gibt es sonst noch zu sehen? Neben dem Bundesliga-Finale erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm mit Sport, Spiel und Spaß: Erstmals findet in Deutschland am Samstag ein Long Drive Contest statt, der amtierende Weltmeister Joe Miller präsentiert seine Long Drive Show, ein DJ sorgt für Partystimmung, Aussteller und Sponsoren präsentieren sich mit vielen Produkten rund um den Golfsport.

RKG Shootout

Bild könnte enthalten: Personen, die stehen, Himmel, im Freien und Natur
Photo: WGSA/Steffi Wunderl

Gut gemacht Alex. Letzte Woche fand bei WEST-Golf das RKG Shootaut statt das auch über die Livefunktion von Facebook übertragen wurde. Wenn man sich  die Steigerung vom 1. Shootout zum RKG Shootout letzte Woche ansieht, dann kann man sich vorstellen, was zum nächsten Shootout abgehen wird.
Alex hat 1000 Ideen im Kopf und sprudelt vor Elan. Er ist fest davon überzeugt, dass das Shootout-Format ein Golf-Event-Format der Zukunft ist - und das auch das 
Live-Streaming eines solchen Events en vogue wird. Für ihn ist es eines der interessantesten, weil spannendsten  und kurzweiligsten Formate. Und aus diesem Grund wird sich das Shootout in 2018  neben den "normalen" AfterWork- und WLG18-Turnieren bei Wir lieben Golf etablieren. Weitere Infos immer über Facebook - liked die Page der World Golf Shootout Association (WGSA) um auf dem Laufenden zu bleiben.



Geschafft und müde :-)

Das 100. Turnier stieg am Velderhof

„Die Stimmung auf den Runden und auch im Anschluss war wieder einmal sensationell, eben typisch Kölner Golfwoche“, muss ich als Organisator und Schreiber dieser Zeilen, für den es zum Abschluss der Turnierwoche zugeben :-)

Denn das Abschlussturnier im Golf & Country Club Velderhof in Pulheim war das insgesamt 100. Turnier, das seit dem Startschuss im Jahr 2005 im Rahmen der Kölner Golfwoche gespielt wurde. Ich schätze dies waren um die 12 000 Spieler. Der Velderhof, zum dritten Mal nach 2007 und 2011 Austragungsort der Abschlussveranstaltung der Kölner Golfwoche, präsentierte sich einmal mehr als perfekte Location für ein spannendes Turnier sowie eine rauschende Partynacht, an der 230 Gäste teilnahmen, die bis in die Morgenstunden feierten. Dem Motto der Players Night „Party in White“ entsprechend, waren alle feierfreudigen Gäste im Anschluss an den letzten Turniertag ganz in weiß erschienen und gaben ein wahrhaft tolles Bild ab. Man musste gar nicht gedanklich in den Süden schwelgen, um Urlaubsfeeling pur zu erleben.
Und so fügte sich auch die Siegerehrung in dieses edle und gleichzeitig stimmungsvolle Gesamtbild ein. Geehrt wurden neben den Tagessiegern bei den Damen und Herren natürlich insbesondere die besten Turnierspieler. Als Tagessieger durften sich  Christian Kollai (GC Garmisch-Partenkirchen/ 5,6) mit 33 Bruttopunkten und Katja Killian von der Elfrather Mühle aus Krefeld mit 27 Bruttopunkten feiern lassen. Den Gesamt-Seriensieg sicherten sich   bei den Damen Netto Jacqueline Brecher  (GCC Velderhof)    und bei den Herren Thomas Burfeid (GC Ford, Worringen) und Brutto bei den Herren Norbert Hentschel vom G+LC Köln-Refrath sowie Gudrun Sonnenschein von der Elfrather Mühle. Alle Gewinner erhielten aus den Händen des Organisators natürlich den begehrten Kölschen Golforden, der den besonderen „Spirit“ der Golfwoche symbolisiert. Über das beliebte und nicht käuflich zu erwerbende Schmuckstück durften sich aber nicht nur die sportlichen Sieger freuen, sondern auch in diesem Jahr wieder alle, die sich in besonderem Maße um die Turnierserie verdient gemacht haben und den Geist der Kölner Golfwoche leben“, wie „Freddy“ Richter stolz betont.

Edwina de Pooter heizt den Partygästen ein
Im Anschluss an die Siegerehrungen wartete ein besonderes Highlight auf die Partygäste: Die Sängerin und Entertainerin Edwina de Pooter aus Hamburg präsentierte sich als wandlungsfähige „One-woman-show“, riss die Gäste immer wieder von den Stühlen und sorgte mit ihren Gesangs- und Showeinlagen für eine tolle Stimmung in den Räumlichkeiten des Velderhofs. „Es war ein fantastischer Abend und es dürfte schwer werden, die wunderbaren Eindrücke dieser Kölner Golfwoche in Zukunft zu bestätigen“, zeigte sich Richter nach einer langen Partynacht rundum zufrieden.
Doch bei aller Freude und guter Laune – die gute Sache blieb auch in diesem Jahr natürlich nicht außen vor. Über den Birdie Pool wurden während der Turnierserie Spendengelder für die „Kölschen Fründe“ gesammelt. Die „Fründe“ sind ein Zusammenschluss Kölner Unternehmer, die in Partnerschaft mit dem Malteser Hilfsdienst in Köln verschiedene Projekte zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher anschieben. 
(Klick: hier alle Fotos > https://goo.gl/photos/yZhYaBeMnmjtzZe39)

Dank großzügiger Einzelspenden von Ute Schoormann und André Badem wurden die über den Birdie Pool erspielten 5.000,00 auf eine Gesamt-Spendensumme von 7.000,00 EUR aufgestockt. Das Geld kommt uneingeschränkt den von den „Kölschen Fründen“ initiierten Projekten zugute.

Save the date: 14. Kölner Golfwoche 

Schon jetzt stehen die Daten der 14. German Flavours Kölner Golfwoche fest. Die 14. Ausgabe der Turnierserie findet vom 21. bis 28. Juli 2018 statt. 

Schäl Sick Challenge 2017

unterstützt von Global Assekuranz

Am 5. August war die Entscheidung und wir - das linksrheinische Team hat verdient :-) gewonnen.



Fotos von: Hans Pilgram, der unser Derby fotografisch in Szene gesetzt hat und weitere Bilder auf der Website vom GC Lüderich. Der Dank gilt natürlich unseren Sponsoren, die die Challenge erst möglich gemacht haben.
2018 wird wieder linksrheinisch gespielt. Wo, wird noch verhandelt.




Montag, 17. Juli 2017

20 Jahre Restaurant GC Lärchenhof

Quelle: Kölner Stadtanzeiger (KStA 17.07.2017)




Auch von uns herzlichen Glückwunsch Patrone Peter Hessler. 20 Jahre in diesen Haifischbecken zu überleben zeigt von Qualität, Authentizität und Menschlichkeit. Schön das es Dich gibt!

Donnerstag, 6. Juli 2017

Last Minute in 38 Sec

In knapp 3 Wochen am 22.Juli im GC Düren, starten wir Deutschlands beliebteste Golfwoche und kölsche Turnierserie und ich freue mich Sie sich dafür interessieren. Als Wiederholungstäter und Stammspieler wissen was Sie erwartet und diejenigen die das erste Mal dabei sind dürfen sich auf herrliche Golfplätze, nette Menschen und spannende, kurzweilige Golftage freuen. Wir geben alles, nicht nur unser Bestes, um Ihnen einen besonderen Turniertag zu gestalten. Freuen Sie sich mit uns auf die kommende Golfwoche die neuen Maßstäbe setzen wird.
Ja, wir sind auch im 13.Jahr der Kölner Golfwoche mit 1086 Startplätzen und 523 Spielern wieder voll ausgebucht und der Zuspruch ist ungebrochen. Dennoch kann es in der Kurzfristigkeit noch passieren, dass der ein oder andere Startplatz frei wird und Sie „Last Minute“ noch für sich oder einen Bekannten einen Startplatz ergattern können. Gerade diesen Montag sind auf der Golfanlage Clostermanns Hof, Schloß Miel und zum Finale am 29.07. am GCC Velderhof Plätze frei geworden.  Hier im Video erfahren Sie mehr in 38 Sec... 


Deutschlands Längster bei der Kölner Golfwoche.

Alexander Lange hält den Deutschen Rekord für den weitesten Abschlag. Im Rahmen der Kölner Golfwoche zeigt er im Golfclub am Alten Fliess sein Können.
„Go long or go home“ – bei Alexander Lange ist dieses Motto Programm. Der Mit-Zwanziger zieht auf den Golfplätzen Deutschlands regelmäßig alle Aufmerksamkeit auf sich. Und das liegt nur zum Teil an seiner imposanten Erscheinung. Bei einer Größe von knapp zwei Metern bringt der ehemalige Türsteher mehr als 120 Kilometer auf die Waage. Doch Lange weiß seine beachtliche Muskelmasse perfekt einzusetzen. Mit einer Länge von 423 Metern hält er den deutschen Rekord für den weitesten Abschlag. Die Chance, einmal einem echten Longhitter über die Schulter zu schauen bietet sich am Mittwoch, 26. Juli 2017, wenn Lange im Rahmen der Kölner Golfwoche im Golfclub am Alten Fliess abschlägt.
                                      
Für den aus dem Taunus stammenden Golfprofi ist die Demo-Trainingseinheit auf der Driving Range der Anlage in Bergheim-Fliesteden der perfekte Startschuss für die Vorbereitung auf das wichtigste nationale Longhitter-Event des Jahres. Denn am 19. August findet im Rahmen des Final Four der Kramski Deutschen Golf Liga presented by Audi zum ersten Mal die German Long Drive Championship statt. Im Kölner Golfclub kämpfen dann Deutschlands weiteste Abschläger sowohl bei den Herren als auch bei den Damen um den Titel German Long Drive Champion. Und der Rekordhalter zählt zu den großen Favoriten im Kampf um den Sieg. Denn Lange ist überzeugt: „Wenn einer meinen Rekord bricht, dann bin ich das.“ 

Fairway Bewässerung ja oder ja?

Auf Facebook wurde die Tage viel über Fairway-Bewässerung diskutiert. Wenig Regen in der Kölner Bucht lässt im Moment die rheinischen Golfplätze "ausbluten". Die einen freuen sich das die Bälle endlich rollen und die anderen vermissen das satte grün. Was meinst Du?






Hier der Diskussionsfaden >>> KLICK <<<




Dienstag, 13. Juni 2017

65.000 EUR gesammelt

Die einen reden - die anderen machen! Der offizielle Film zum Kölsche Fründe Cup 2017 ist fertig und es wurden 65.000 EUR für sozial benachteiligte Kinder gesammelt. Hier könnt Ihr einiges nachlesen: http://www.malteser-stadt-koeln.de/145.html Wir Danken alle Spendern & Sponsoren für zwei unbeschreibliche Tage. Seht selbst:


Dienstag, 9. Mai 2017

Magazin zur 13.Kölner Golfwoche

Seit Montag ist wieder das Magazin zur 13.GermanFLAVOURS KÖLNER Golfwoche
im Vertrieb und liegt in 650 Golfclubs, Hotels und Partner aus.

Hier könnt Ihr das Magazin online durchblättern >>> K L I C K <<<

##############################################################   #abbaio

Golf Alliance Golfwoche


Ihr kennt die GolfAlliance schon? Das ist der Zusammenschluss von 5 Golfanlagen hier aus dem Köln/Bonner Raum.  Mit einer GolfAlliance-Mitgliedschaft in einer der Anlagen (West Golf, Golf Course Siebengebirge, KölnGolf, GolfBad Münstereifel und GC Schloss Auel) spielt ihr ohne weitere Kosten auf den anderen 4 Plätzen. Ihr habt also quasi 5 Heimatclubs zum Preis von einem. Das ist super, wenn man beispielsweise viele Turniere spielen möchte, aber eben nicht immer auf dem Heimatplatz abschlagen möchte. Denn in dem Fall zahlt ihr eben kein weiteres Greenfee, sondern nur – wie ein Mitglied – die Turniergebühr. Jetzt gibt es erstmalig die Große GolfAlliance Turnierwoche vom 01.-05.06.2017 auf obigen Plätzen. Vielleicht hat ja jemand Lust und Zeit mitzuspielen. Hier >>>> K L I C K <<<<<< könnt Ihr weitere Details nachlesen.



Donnerstag, 20. April 2017

Deutsche Golf Liga in Köln

Das Final Four steigt in der Domstadt

Es ist nicht nur das zuschauerreichste deutsche Mannschaftsgolfturnier, sondern auch das bedeutendste. Denn beim Final-Four der KRAMKSI Deutsche Golf Liga (DGL) presented by Audi stehen sich die jeweils vier besten deutschen Damen- und Herrenteams gegenüber und ermitteln in packenden Halbfinal- und Finalspielen die beiden Deutschen Meister. 


Spannung garantiert! Zum ersten Mal gastiert dieses sportliche Event der Extraklasse in diesem Sommer auf Kölner Stadtgebiet. Austragungsort ist der Championship Course des Kölner Golfclubs. „Die Herausforderung“, wie die Verantwortlichen im KGC ihren Vorzeigekurs nennen, erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 6.018 Metern, ist eingebunden in den Äußeren Grüngürtel der Stadt Köln und besticht durch sein außergewöhnliches Design, gelegen in einer sanft modellierten Landschaft mit Hügelketten, großen Teichen und viel Baumbestand.

Dieser Platz wird am 19. Und 20. August der Schauplatz sein, wenn sich Deutschlands beste Amateurgolferinnen und -golfer um den Titel des Deutschen Meisters duellieren. „Die taktisch anspruchsvoll zu spielenden Bahnen sind für den Wettkampf Mann gegen Mann beziehungsweise Frau gegen Frau im Final Four ideal“, freut sich der Sportvorstand des Deutschen Golf Verbands (DGV) auf das Saisonhighlight im Lochspiel-Modus. Zuvor ermitteln insgesamt zehn Erstligisten in zwei Staffeln an fünf Spieltagen die jeweils vier Finalteilnehmer der Herren und Damen. Ein langer Weg bis ins Finale für die Spielerinnen und Spieler.

Und auch beim Ausrichter muss im Vorfeld viel Arbeit geleistet werden, um dem sportlichen Highlight einen würdigen Rahmen zu verleihen. Trotz aller Anstrengung steht die Vorfreude Guido Tillmanns förmlich ins Gesicht geschrieben: „Wir sind stolz, dass wir als jüngster Golfplatz der Domstadt vom Deutschen Golf Verband den Zuschlag für das Finale des populärsten deutschen Mannschaftsgolfturniers der Amateure erhalten haben“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter des Kölner Golfclubs, der sich auf schon jetzt auf ein spannendes Golfwochenende auf seiner erst im Jahre 2012 eröffneten Anlage freut.
Den Zuschlag erhielt der Kölner Golfclub nicht nur aufgrund der erfüllten Platzkriterien, sondern auch, weil er durch seine Lage und Infrastruktur überzeugen kann. Neben den Parkmöglichkeiten und Gästezimmern stechen die Restaurants mit eigenen Terrassen heraus, von denen aus die Entscheidungen an Bahn 9 und 18 bestens beobachtet werden können. Es ist also davon auszugehen, dass in Köln die Marke von 2.900 Zuschauern, die das letztjährige Finale im Licher GC miterleben wollten, geknackt werden kann. „Ich bin sicher, dass wir mit dem Final Four der Sportstadt Köln neue Impulse geben können“, sagt Tillmanns, der gespannt ist, welche Teams den Vorjahressiegern aus St. Leon-Rot und Hubbelrath den Titel streitig machen können. 

Sieger Damen 2016: GC Hubbelrath, Quelle:DGV

Auch wenn ein Heimspiel im Sommer 2017 noch nicht möglich ist, so zeigen die sportlichen Entwicklungen im jungen Club, dass in Zukunft durchaus mit dem KGC zu rechnen sein dürfte. In der Altersklasse bis 14 Jahre gewannen die Jungen des Kölner Golfclub im Vorjahr gleich bei ihrer ersten Teilnahme die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft, während sich die Mädchen immerhin über den Titel des Vize-Meisters freuen durften. Rosige Aussichten also für die Zukunft des Golfstandorts Köln, der sich mit dem Final Four auf ein echtes Highlight sportlicher Spitzenklasse freuen darf. 




Dienstag, 11. April 2017

17. Egidius Braun Pokal


Eine Turnierempfehlung der besonderen Art!  Seit 2001 findet das traditionsreiche Turnier "Egidius Braun Pokal" (ehemaliger DFB-Präsident) im GC Haus Kambach in Eschweiler statt. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an die „Mexico-Hilfe“, die Teil der DFB-Stiftung Egidius Braun ist. Seit der Erstauflage konnten weit über 200.000 Euro dorthin überwiesen. Vor vier Jahren entschieden sich die Organisatoren für ein eigenes Projekt innerhalb der „Mexico-Hilfe“. Seitdem wird die Entwicklung des Schulzentrums La Barranca in der mexikanischen Großstadt Guadalajara gefördert. „Ich bin sicher, dass wir mit der prominenten Unterstützung wieder einen schönen fünfstelligen Betrag in unser Projekt stecken können“, erklärt Hubertus Kühne, Geschäftsführer von Haus Kambach. 

Mit 92 Jahren liegt ihm die "Mexico Hilfe" immer noch am Herzen. Quelle:DFB
Bayers Sportdirektor Rudi Völler hat maßgeblich am Zustandekommen der „Mexico-Hilfe“ mitgewirkt. Nach der Besichtigung eines Waisenhauses in Querétaro, dem Vorrunden-Spielort der deutschen Mannschaft bei der WM 1986,  sorgte er mit einer spontanen Spende von 5000 für die Initialzündung. Aber nicht nur deshalb stellten Geschäftsführer Michael Schade und Marketingdirektor Jochen Rotthaus die Ampeln schnell auf Grün: „Wir haben zwar auch ein eigenes Golfturnier, aber es ist für uns eine Ehre und Selbstverständlichkeit, diese Traditionsveranstaltung zu unterstützen.“

Nach dem 1. FC Köln und Alemannia Aachen ist Leverkusen der der dritte prominente Klub aus dem Fußballverband Mittelrhein, der den Egidius-Braun-Pokal unterstützen wird. „Dieser Zuspruch tut gut", freut sich denn auch Egidius Braun über das Mitwirken der Werkself und ein Wiedersehen mit vielen alten Bekannten. 

Weitere Informationen und Anmeldung: 02403-508912, oder kuehne@golf-kambach.de

Samstag, 8. April 2017

Golfen in Schloß Auel

Mein Wochenendtipp als Kurzausflug: Schloss Auel! Gutes Golf - Gute Leute - Gute Laune, Golfen im bergischen Land auf 27 Loch. Hier könnt Ihr Euch einen Eindruck verschaffen.

                                      

Mittwoch, 5. April 2017

Richtigstellung

April, April, tja - auch in Zeiten von Fake-News klappen noch manchmal verschiedene Fehlermeldungen. Nein, natürlich nicht wird ein zweiter Abschlag, ein second Teeshot, beim Golf eingeführt. Leider, viele haben mir geschrieben und hinterfragt ob dies ernst sei. Ich denke der Bedarf wäre hier. Also, hier die Richtigstellung von mir zum 01.April 2017, nein.

Samstag, 1. April 2017

Zwei Abschläge am Tee?

In einer Pressemitteilung vom 8. Dezember 2016 haben der Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) und die United States Golf Association (USGA) eine neuen Platzregel bekannt gegeben. Diese darf ab dem 1. Januar 2017 von allen Wettspielleitungen angewendet werden.
Alle neuen Änderungen sind auch auf der Golf.de Seite nachzulesen und deswegen muss ich sie nicht zwingend hier im Blog niederschreiben. Klick hier im Detail!
Foto: DGV, Golf.de

Heute wurden die nächsten Regeländerungen im Royal and Ancient Golf Club of St. Andrews (R&A) veröffentlicht. Die schönste und wichtigste Änderung wird ab 2019 der Second Drive! Da werden sich alle Slicer und Damenabschlagstypen freuen. Dies bedeudet im Klartext: künftig werden wir alle zwei Chancen am Tee bekommen, ähnlich wie beim Tennis, zwei Teeshots. Und das finde ich jetzt eine wirklich sinnvolle und tolle Neuerung die vor allem uns Amateuren zu gute kommt und uns mehr Spaß am Golfen ermöglichen wird.

Für die Longhitter: 19.08.2017

Am 19. August 2017 findet im Rahmen des Final Four der Kramski Deutschen Golf Liga presented by Audi zum ersten Mal die German Long Drive Championship statt. Im Kölner Golfclub kämpfen sowohl Damen als auch Herren um den Titel German Long Drive Champion.

Für den Contest können die einzelnen Golfclubs sowohl ihre Longhitter direkt nominieren als auch den jeweiligen Gewinnern der Sonderwertung Longest Drive aus den eigenen, durchgeführten Clubturnieren einen Gutschein für die Teilnahme an der German Long Drive Championship überreichen. 

                                    

Mittwoch, 8. März 2017

Kölscher Golf Adel



Ohne Kommentar. Geile Poloshirts mit dem "Kölschen Golf Adel" warten auf die Teilnehmer der 13.GermanFlavours Kölner Golfwoche 2017.

Dienstag, 21. Februar 2017

Schäl Sick Challenge 2017

   Save the Date - Schäl Sick Challenge 2017


Am Samstag, 5. August möchten die Bergischen den Pokal wieder auf die rechtsrheinische Seite holen. Die Träumer :-) Seid dabei und kämpft für Euer Team.
   
Alle Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

Donnerstag, 16. Februar 2017

Interview mit Max Kiefer



 „Die Leistungsdichte im Rheinland ist unfassbar hoch“

European Tour-Profi Maximilian Kieffer ist im Rheinland aufgewachsen und spielt auch heute noch gerne auf den Plätzen der Region. Für die Teilnehmer der Kölner Golfwoche und das im April erscheinende Sonderheft, hat er einen besonderen Tipp.

Herr Kieffer, knapp einen Monat nach der Kölner Golfwoche ist der Kölner Golfclub Austragungsort des Final Four der KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi. Was bedeutet die Austragung des populärsten deutschen Mannschaftsturniers für den Golfstandort Köln?

Schwierige Frage. Zuallererst bedeutet es für mich ganz persönlich, dass ich je nachdem wie ich bei der Paul Lawrie Match Play Championship abschneide, nur eine kurze Anreise von zu Hause habe. Wenn ich schon nicht selbst teilnehme, dann würde ich die Jungs aus Hubbelrath auf jeden Fall unterstützen und hoffentlich Sonntagabend den Sieg mit ihnen feiern wollen. Für Köln und NRW ist es eine tolle Gelegenheit, ihren Ruf als deutsche Golf-Hochburg weiter zu untermauern. Wir haben hier ein perfektes Einzugsgebiet mit einer hohen Anzahl an Golfspielern. Deswegen kommen hoffentlich wieder viele golfbegeisterte Zuschauer raus und vielleicht ja auch der ein oder andere Nicht-Golfer. Um Leute für den Golfsport zu begeistern, gibt es kaum ein besseres Turnier als ein Mannschafts-Matchplay-Event mit vielen Emotionen und unvergesslichen Momenten.

Sie selbst haben 2015 beim Final Four mitgespielt und mit der Mannschaft des GC Hubbelrath den Deutschen Meistertitel gewonnen. Beschreiben Sie doch mal, worauf sich die Kölner Golf-Fans beim Finalturnier freuen dürfen. 

Bei Team-Events sind immer mehr Emotionen im Spiel als in jedem anderen Einzelturnier. Wenn man weiß, dass neun Jungs hinter einem stehen, erhöht sich einfach der Druck, was sich aber auch positiv auf die Leistung auswirken kann. Und wenn man dann gemeinsam Erfolg hat, freut man sich einfach umso mehr. Zudem sind Matchplay Events generell spannend und man hat wahrscheinlich wieder vier Teams, die auf einem ähnlichen Level sind. Also die Vorzeichen für ein spannendes und emotionales Event stehen sehr gut.

Mit Ihnen, Martin Kaymer, Marcel Siem, Caroline Masson oder Sandra Gal kommen gleich mehrere der besten deutschen Golfer aus dem Rheinland. Auch was Quantität und Qualität der Platzanlagen angeht, gehört die Region zu den attraktivsten Standorten Deutschlands. Sehen Sie das genauso?

Ich denke schon. Für mich ist positiv, dass im Rheinland die Leistungsdichte sehr hoch ist. Golf gehört in Deutschland sicher nicht zu den populärsten Sportarten. Da gibt es andere Länder, die über mehr gute Spieler verfügen. Es ist jedoch leistungsfördernd, wenn man sich mit den Besten umgeben und messen kann. Die meisten guten Spieler in Deutschland kommen tatsächlich aus dem Rheinland. Ich bin dementsprechend mit vielen guten Spielern aufgewachsen und hatte immer einen gesunden Konkurrenzkampf, der mich weitergebracht hat. Auch heute hilft es mir, dass es hier gute Pros und auch starke Amateure gibt, die mich als Trainingspartner ordentlich fordern.

Wenn Sie in der Heimat sind, spielen Sie auch selbst gerne im Kölner Golfclub. Was gefällt Ihnen an der Anlage?

Es macht wirklich Spaß, weil es mal etwas anderes ist. Man muss mehr nachdenken als auf manch anderem deutschen Platz. Der Kurs hat viele Elemente eines Linkskurses. Man wird gefordert und lernt dadurch mehr. Auch wenn der Platz relativ kurz ist, hat man um die Grüns immer wieder Schläge, die man auch auf einem Tourevent spielen muss, und nicht ausschließlich Standardchips. Wenn es die Zeit zulässt, trainiere ich gerne hier.

Wie oft besuchen Sie denn die Clubs im Rheinland und mit wem gehen Sie hier gerne auf die Runde?

Gerade im Sommer versuche ich immer zwischen den Turnieren zu Hause vorbeizuschauen. Die Zeit, die ich hier verbringe, ist zwar knapp bemessen, aber ich bin immer gerne hier und habe immer eine schöne Zeit. Ich zocke gerne mit Ben Parker oder meinen ehemaligen Hubbelrather Mannschaftskollegen.

Im Kölner Golfclub sowie auf sieben weitere Anlagen spielen auch die Teilnehmer der 13. Kölner Golfwoche. Wäre eine Turnierserie mit acht Turnieren auf acht verschiedenen Plätzen an acht aufeinanderfolgenden Tagen auch für Sie als Profi eine Herausforderung, der Sie sich gerne einmal stellen würden? 

Da wir uns immer sehr akribisch auf die Turniere vorbereiten, wäre es mit den ganzen zusätzlichen Proberunden dann doch etwas viel des Guten. Die sechs Runden bei der Tour School haben mir damals schon gereicht. ;)

Haben Sie einen Profi-Tipp für Spieler, die vielleicht sogar an allen acht Turniertagen auf dem Platz stehen wollen?

Die Woche über gut ernähren, kein Zucker, kein Alkohol, nach der Runde zur Massage und immer fleißig dehnen.

DANKE für das Gespräch Herr Kieffer.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Termine zur 13.Kölner Golfwoche

Bestimmt sind Sie zwischenzeitlich gesund, lustig und gut drauf in das neue Jahr gestartet und alle zusammen freuen wir uns auf die neue Golfsaison.

Notieren Sie bitte die wichtigsten Fakten.

Die 13.Kölner Golfwoche findet vom 22.07. - 29.07.2017 statt.

22. Juli: Golfclub Düren
23. Juli: Golfclub Leverkusen
24. Juli: Golf- und Landclub Bad Neuenahr Ahrweiler
25. Juli: Golf-Club Schloss Miel
26. Juli: Golfclub Am Alten Fliess
27. Juli: Golfanlage Clostermanns Hof
28. Juli: Kölner Golfclub
29. Juli: Golf & Country Club Velderhof (Motto: Party in white)

Die Online Anmeldungen beginnen am 19.Mai ab 9:00 morgens hier auf der Website.

Dienstag, 31. Januar 2017

SRIXON Bälle 2017

Die Golfregeln geben es vor: 45,93 Gramm und der Durchmesser liegt bei 42,77 Millimeter.
Das sind die exakten Masse eines Golfballs. Doch was macht wirklich einen guten Golfball aus und welches Produkt eignet sich für uns Hobbygolfer? Eine Vielzahl von Tests soll die Qual der Wahl erleichtern und einige Fachmedien versuchen dies darzustellen. Die vielen Ergebnisse können jedoch besonders bei Anfängern eher für Verwirrung sorgen. 
Sind ausgeklügelte Technologien und hohe Preise ein Garant für gutes Spiel?



Den richtigen Ball für jede Spielstärke finden ist das Schwierigste. SRIXON bietet mit den neuen Bällen 2017 für alle  Spielstärken den richtigen Ball der das Golferherz höher schlägen lässt. So lautet auch die Empfehlung der meisten Profis: Den Ball erst einmal rund ums Grün testen um so ein Gefühl zu entwickeln. Und wer ganz sicher gehen will, einige Hersteller bieten inzwischen sogar Golfballfittings an.




YuHuuuuuuuuuuu, heute habe ich mit der Post "meine Bälle 2017" von SRIXON erhalten!!!

Übrigens. Versucht einmal die ganze Saison mit dem gleichen Ball zu spielen. Der Score wird es Euch danken.

Freitag, 20. Januar 2017

Veränderungen in den Clubs

Veränderungen gehören zum Leben. Bei uns privat und auch bei unserem Lieblingshobby: Golf. Fast schon regelmässig gibt es deswegen auch in den Golfclubs Veränderungen von denen auch wir als "Kunden", Mitglieder und Spieler betroffen sind. Ob Links- oder Rechtsrheinisch, Bewegung ist im ersten Quartal 2017 angesagt. In der Golfburg Konradsheim ist der bisherige Geschäftsführer Frank Schmidt beurlaubt und ein Nachfolger wird gesucht und ebenso im GCC Velderhof bei Pulheim. Frank Engelke wurde nach 20 Monaten als Geschäftsführer  freigestellt und der Nachfolger  (vermutlich E C ) ist bereits in den Startlöchern und wird zum 01.02.2017 seine Aufgaben übernehmen. Na`dann, schauen wir mal was noch passiert zu Beginn des Jahres.

Golf meets Business


Sport ist eine globale Sprache, die jeder versteht und bei der jeder „mitreden“ kann. Bei der Sportart Golf im Besonderen. Im Rahmen des Gedankens golfmeetsbusiness sprechen wir vorrangig Führungspersönlichkeiten und Unternehmer sowie Freischaffende der rheinischen Wirtschaft an. Zeit zum Gedankentanken!

Ja, Golf wird auch gespielt, aber wichtiger sind die Gespräche während des Tages, b2b, das Networking untereinander und als Abend-Highlight: ein Ehrengast als TOP-Referent aus der Deutschen Wirtschaft stehen im Vordergrund. Save the date! Es wird anders!

DGL Finale im Kölner GC

Das Final Four der KRAMSKI Deutschen Golf Liga (DGL) presented by Audi findet 2017 im Kölner Golfclub statt. Der jüngste Golfclub der Domstadt erhielt damit vom Deutschen Golf Verband (DGV) den Zuschlag für das zuschauerreichste deutsche Mannschaftsgolfturnier. Am 19. und 20. August 2017 findet das Final Four auf dem Par 72-Kurs im Kölner Westen statt – nur 8.000 Meter Luftlinie vom Dom entfernt. Die jeweils besten vier Damen- und Herrenmannschaften tragen hier das Halbfinale und das Finale der Deutschen Mannschaftsmeister 2017 aus. 




Guido Tillmanns, geschäftsführender Gesellschafter des Kölner GC, freut sich darauf, das prestigeträchtigste Mannschaftsgolfturnier Deutschlands auf seiner erst 2012 eröffneten Anlage auszurichten: „Das Event ist nicht nur für Golfer, sondern für alle sportbegeisterten Menschen ein Erlebnis. Deshalb passt es perfekt zum Kölner Golfclub. Ich bin sicher, dass wir mit dem Final Four der Sportstadt Köln neue Impulse geben können.“ Wir freuen uns darauf.

Gesamtzahl der Seitenaufrufe