Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Montag, 20. Dezember 2010

Es ist Weihnachten...

aber das macht nichts!

Nachdem was 2010 alles zu verkraften war, werden wir auch das noch schaffen!
Also,  Pobacken zusammenkneifen, sich freuen über die guten Dinge die bleiben und festen Blickes auf ein gutens Jahr 2011 hinarbeitend, das ist es. Die Prognosen in der Tagespresse sind ja hervorragend. Also, nix meckern, nix Selbstmitleid, einfach Lebensfreude. Getreu unserem alten Herrn Johannes Mario Simmel einfach "Hurra wir leben noch!“ rufen und wenn Goethe meinte, dass es Nichts gäbe, was anstrengender sei als ein paar freie, noch dazu festliche Tage, freuen wir uns auf das bevorstehende Weihnachtsfest.

Aber nicht nur Ereignisse, Golfturniere und Events aller Art, sondern besonders die Menschen sind es, die mich zu dieser Zeit beschäftigen. Menschen, die meinen Weg gekreuzt haben, die mir auf meinem Weg entgegengekommen sind oder die mich ein Stück des Weges begleitet haben.Und war es nur bei einer Runde Golf.

Für das bevorstehende Weihnachtsfest wünsche ich Euch und der Familie ruhige besinnliche Stunden
und für das neue Jahr Gesundheit, Erfolg und alles Gute und vor allem weniger 3Putts!

Frohe Weihnachten! Alfred Richter

Dienstag, 7. Dezember 2010

Rolf Göbel gestorben

Die rheinische Golfszene verliert einen Ihrer Visionäre und Vordenker. Vor zwei Tagen ist im 70igsten Lebensjahr der Vorsitzende des Aufsichtsrates und Gründungsmitglied des Golf Club am Alten Fliess AG, Rolf Göbel, gestorben. Er ist friedlich eingeschlafen und wird diesen Freitag, den 10.Dezember in Essen beerdigt. Er war nicht nur begeisterter Golfer, sondern auch stellv.Vorsitzender der Kultur Stiftung Essen und Vorstandsmitglieder des ETUF e.V. (dem Essener Turn- und Fechtklub). Von Beruf war er Wirtschaftsprüfer und Mitglied des Aufsichtsrats der PricewaterhouseCoopers AG. Ich kondoliere in ehrlicher Anteilnahme.

Sonntag, 5. Dezember 2010

Schluss mit Langweile

Schluss mit langweiligen Golftaschen von der Stange. Unser Freund HaPe war wieder kreativ! Mit hochwertiger Leder-Bestickung bekommt Ihr schon unverwechselbares Unikat golfbax seine ganz persönliche Signatur. Das kann Euer eigener Name sein, Dein Monogramm, ein Firmenlogo oder das Wappen Deines Golf Clubs - so wird aus Ihrem Unikat-golfbax ein einzigartiger Hingucker und kreativer Golfbegleiter. Leder ist natürlich, vielseitig einsetzbar und eines der ältesten Materialien, die der Mensch verarbeitet. golfbax steht in dieser Tradition - weg von aalglatter Chemiefaser, hin zu den natürlichen Eigenschaften, edlen und lebendigen Lederstrukturen die so individuell wie der Golfsport sind.

Ihr unverwechselbares Unikat golfbax aus Echt-Leder wird nach Ihren Wünschen und in Zusammenarbeit
mit dem Künstler, Designer und unseren Freund  H.-P. Schmidt aus einer Palette von vielen Leder-Grundfarben, farbigen Kontrastnähten und verschiedenen Oberflächenprägungen, von Meisterhand für den Kunden persönlich einzeln angefertigt.
Hier gibt es mehr Infos zum Künstler! 

Rules4YOU

Neu und weltweit einzigartig: RULES4YOU


Auf dem neuen DGV-Regularien Online-Portal „RULES4YOU“ werden neben den Golfregeln auch die Regularien rund um das Handicap in leicht verständlicher Form erklärt. Kurze Filme und Fotos verdeutlichen die Anwendung und helfen allen Spielern dabei, sich die Erklärungen so gut einzuprägen, dass die Anwendung auch auf der nächsten Runde kein Problem mehr darstellt.

Eine Website die man unter den Favoriten ablegen sollte, klick >>>>>

Golfplätze nur bedingt zufrieden

Die Ergebnisse des diesjährigen Herbstbarometers des Deutschen Golf Verbandes (DGV) geben keinen Anlass zur Freude. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Bewertung der wirtschaftlichen Lage durch die Golfanbieter eingetrübt. Dennoch ist die deutliche Mehrheit von über 71 Prozent der Befragten mit dem Golfjahr 2010 zufrieden bis sehr zufrieden. Etwa ein Viertel der Golfanbieter sehen ihre Erwartungen nicht erfüllt.

Das bisher schlechteste Ergebnis 
Mit einem Indexwert von 35,5 erreicht die Einschätzung der momentanen wirtschaftlichen Lage das bisher schlechteste Ergebnis seit der Einführung des Golfbarometers im Jahr 2005. Entgegen dem Vorjahreswert bedeutet dies ein Minus von 5,4 Punkten, gegenüber dem Frühjahr des Jahres ist der Index um 4,3 Punkte gesunken. Diese Entwicklung lässt sich unter anderem auf einen Rückgang bei den variablen Umsätzen zurückführen, zum Beispiel auf geringere Greenfee-Einnahmen. Ursachen dafür dürften das schlechte Wetter in der Saison 2010, die anhaltende Konsumrückhaltung in der ersten Jahreshälfte, aber auch der intensiver werdende Wettbewerb im Golfmarkt sein. Zu viele Mitgliederaustritte, zu wenige Neumitglieder und die generell recht hohen Erwartungen an die Saison 2010 kommen weiterhin als Grund in Betracht. Positiv zu bewerten ist, dass auch die Kostenentwicklung auf den Golfanlagen niedriger als im Vorjahr ausfällt.

Während Jahres- und Fernmitgliedschaften 2010 einen leichten Rückgang verzeichnen, stieg der Anteil an Vollmitgliedschaften im Vergleich zum Vorjahr leicht an. Bei Greenfee-Mitgliedschaften sind, entgegen dem Trend der letzten Jahre, erstmals sinkende Anteile festzustellen. Der Anteil an Golfanlagen, die Greenfee-Mitgliedschaften zum Kauf anbieten, sank um fünf Prozent auf aktuell 14 Prozent.





















Die Anzahl der Anlagen, auf denen Einnahmerückgänge bei den Greenfees zu verzeichnen sind, ist 2010 größer als die Zahl derer, bei denen Zuwächse erzielt werden konnten. Dies führte zu einem negativen Index im Bereich der Greenfee-Einnahmen. Angehobene Greenfee-Preise konnten dieser Entwicklung nicht entgegenwirken. 74 Prozent der Anlagen hielten die Greenfee-Preise allerdings konstant. Die Situation bei den Jahresbeiträgen hat sich im Vergleich zum Vorjahr trotz durchschnittlicher Erhöhungen ebenfalls leicht verschlechtert. 
Knapp 41 Prozent der Anlagen verzeichneten höhere Einnahmen durch Jahresbeiträge, 16 Prozent hatten geringere Einnahmen. Spürbare Rückschläge gab es bei den Einmalentgelten. Rund neun Prozent der Anlagen senkten hier die Preise, um Neukunden zu akquirieren. Bei 86 Prozent der Anbieter blieben die Preise konstant. Analog dazu zeigt der Index bei den Einnahmen aus Einmalentgelten einen negativen Wert von -19,9. 


Das DGV-Golfbarometer wird jeweils zum Beginn und zum Ende der jeweiligen Golfsaison vom Deutschen Golf Verband in Zusammenarbeit mit der PROJECT M GmbH durchgeführt. Es informiert prägnant und zeitnah über die aktuellen Stimmungen und Trends in der Golfbranche. Am DGV-Herbstbarometer 2010 beteiligten sich 241 Golfanlagen. 

Sonntag, 21. November 2010

GolfNet Rheinland gewinnt Tourismuswettbewerb

Das Pilotprojekt GolfNet Rheinland ist mit seinem Wettbewerbsbeitrag als einer der 56 Gewinner aus dem zweiten Tourismuswettbewerb Erlebnis.NRW hervorgegangen.
 „Die Qualität der eingereichten Projekte belegt die Kreativität und das Engagement der touristischen Akteure in unserem Land. Die ausgewählten Vorhaben stärken das Urlaubsland Nordrhein-Westfalen. Sie können zusätzliche Gäste für unser Land gewinnen“, sagte Wirtschaftsminister Harry K. Voigtsberger zu den Ergebnissen des Wettbewerbs, die am 16.11.2010 in Düsseldorf vorgestellt wurden.
Mit dem Golfer-Netzwerk GolfNet Rheinland und seinen derzeit rund 35 Premium Golfplätzen in einem Umkreis von 60 Kilometern bietet die Region um Köln und Bonn ein außergewöhnlich umfangreiches Angebot für die klar definierte sowie überaus reise- und konsumfreudige Zielgruppe der Golfer. Neben der golferisch hervorragenden Infrastruktur verfügt die Region bekanntermaßen über eine Vielzahl touristischer Attraktionen und ist in Bezug auf das Hotel- und Gastronomieangebot in allen Preiskategorien exzellent ausgestattet.

Um die regionale Zusammenarbeit der rheinischen Städte und Kreise auch auf dem Golfsektor erfolgreich auszubauen, haben sich die KölnTourismus GmbH, die Tourismus & Congress GmbH Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler, der Rhein-Erft Tourismus e.V. und die Naturarena Bergisches Land GmbH zu einer Initiative zusammengeschlossen. Gemeinsam mit Alfred Richter (agentur abbaio.de) soll die Golfdestination Rheinland im In- und Ausland langfristig etabliert werden. Die vorrangigen Zielmärkte, aus denen Golfer als Incoming-Touristen gewonnen werden sollen, sind Deutschland, BeNeLux und Großbritannien.

137 Wettbewerbsbeiträge konkurrierten um eine Prämierung durch zwei unabhängige Jurys aus den Bereichen Wirtschaft und Naturschutz, die die siegreichen 56 Ideen auswählten. Das zu den Gewinnern gehörende Pilotprojekt Golfnet-Rheinland kann nun durch das NRW-EU-Programm „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung 2007-2013“ (EFRE) gefördert werden und erhält Landes- und EU-Mittel, wenn nach Stellung des nun folgenden Förder-antrages alle formalen Bedingungen erfüllt sind.

Weiterführende Informationen unter www.golfnet-rheinland.de.

Dr.Velte auch in Recklinghausen

Dr.Velde dreht das Rad weiter. Nach der Übernahme der Elfrather Mühle ab 01.01.201 (wir berichteten bereits im Juli als erste darüber) entsteht jetzt in direkter Nähe zur Innenstadt von Oer-Erkenschwick (zwischen Herne und Recklinghausen) mit dem Calluna-Quartier ein völlig neues Stadtviertel auf der rund 374.000 Quadratmeter großen Fläche des ehemaligen Bergwerkes Ewald Fortsetzung 1/2/3. Ab Herbst 2011 entstehen in der Nähe des Naturparks Hohe Mark integrative Wohnprojekte, ein Gesundheitszentrum mit dem Schwerpunkt Adipositas sowie ein Golfplatz. Dort wird die Dr. Velte Golf KG aus Köln einen Neun-Loch-Golfplatz mit besonderen Angeboten für Senioren, Jugendliche und auch Behinderte errichten.  
Trotz bereits 8 bestehender Golfanlagen in Recklinghausen, Herten-Westerholt, Castrop-Rauxel, Gelsenkirchen-Buer, Bottrop-Kirchhellen, Datteln und Reken ist der erfahrene und erfolgreiche Dr.Velte überzeugt mit Pay-Golf, also einer komplett öffentlichen Golfanlage (ähnlich der in Widdersdorf/Köln), seine Nische zu finden.
Hier können Sie weitere Details nachlesen >>> klick <<<
Und hier die Lage des Standortes:

Dienstag, 9. November 2010

Golfanlage Widdersdorf Süd

In Widdersdorf entsteht seit geraumer Zeit der neue Stadtteil Widdersdorf Süd. Durch die kommunale Neuordnung im Jahre 1975 wurde Widdersdorf ein Stadtteil von Köln und hat heute etwa 6500 Einwohner. Vermarktet wird das Areal auch als Prima Colonia. Zielsetzung ist es eine neue 27-Loch Anlage zu integrieren die vor allem dem Breitensport zugängig gemacht wird im Einklang mit der Natur entstehen soll. Das Parkgelände fügt sich in die bestehende Landschaft ein und ist für alle Besucher öffentlich und frei zugänglich. Ein 1,6 Kilometer langes Wegenetz steht für Spaziergänger, Jogger und Radfahrer zur Verfügung. Zudem wird ein ökologischer Lehrpfad entstehen, der mit Tümpeln, Biotopen,artenreichen Wildblumen- und Krautwiesen eine natürliche Heimat für die heimische Fauna schafft.


Eigentlich sollte jetzt im Herbst 2010 mit der ersten Anpflanzung begonnen werden um im Frühjahr die Driving Range zu eröffnen. Aktuell sind die ersten Bauvorhaben auf 2011 vertagt worden. Fakt ist aber der Golfplatz kommt. Da freuen wir uns doch, oder?
Hier auf der offiz. Website kann man sich bereits die ersten Eindrücke machen und anhand von Computeranimationen sich die ersten Löcher ansehen. Klick > http://www.prima-colonia.de/leben/infrastruktur/prima-golf/


Und hier  könnt Ihr in der regionalen Ausgabe von der "Zeitung für Widdersdorf" ein Interview nachlesen
das mit dem Architekten Heinz Fehring bereits Anfang diesen Jahres veröffentlicht wurde.

Holger Ranft geht in Rente

Nach 15 jähriger Tätigkeit als Sportdirektor des Golfclubs Am Alten Fliess wird Holger Ranft zum 31. März 2011 seinen wohlverdienten Ruhestand beginnen. Ich denke vielen Lesern dieser Zeilen ist Holger Ranft bestens  bekannt und es wir keinen geben der ihm diesen neuen Lebensabschnitt nicht gönnen würde. Allerdings glaube ich das man Holger bereits vor Weihnachten verabschieden sollte denn bekannterweise verdrückt er sich über die Wintermonate immer nach Mauritius. Ob er dann wieder zurück kehrt? Wir werden sehen.....



Hier > Portrait H.Ranft von Wiesje Vornberger <  können Sie sein Porträt nachlesen.


Was die wenigsten wissen. Zwei Jahre spielte Holger Ranft auf der PGA European Tour und mit Freude denkt er er an beeindruckende Runden mit Bernhard Langer und Gary Player, mit dem er sich angefreundet
hatte und den er privat in Südafrika besuchte. An dieser Stelle sollte es nicht unerwähnt bleiben, dass Holger
Ranft als beste Tourrunde eine 66 verbuchen konnte. Aber auch nach der Tour warteten weitere spannende Aufgaben auf ihn. Er wurde Kapitän der Nationalmannschaft und Sportausschussvorsitzender der PGA of Germany. Von seiner Erfahrung im Golfsport profitierten in den vergangenen 30 Jahren unzählige Golfschüler. Er unterrichtete zehn Jahre im Dürener Golfclub und acht Jahre im Golfclub Burg Konradsheim, bis er den Weg zum Golfclub Am Alten Fliess fand, wo er auch heute noch, wenn es die zahlreichen anderen Aufgaben
zulassen, Trainerstunden gibt.

@ Holger, ich wünsche Dir persönlich alles erdenklich Gute für den neuen Lebensabschnitt.

Freitag, 5. November 2010

Kick Off Winter Rallye

Am 20.11.2010 findet ab 18:00 Uhr ein nettes Zusammenkommen bei unserem Partner Indoor Golf & Lounge in der Kronstädter Strasse in Köln Weiden statt. Seht Euch ggfs. bitte unbedingt die Wegbeschreibung an. Bei ein, zwei oder mehr Kölsch und etwas Fingerfood werden wir in lockerer Atmosphäre den Winter einläuten.

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele, auch diejenigen die am betreffenden Samstag nicht Am Alten Fliess spielen, kommen würden.
Natürlich sind auch Nicht-Rallye Teilnehmer Willkommen.

Alle Rallye Golfer die noch das Turnier-Package erhalten können es dann mitnehmen.
Also, ein dicker roter Vermerk in Eurem Terminkalender ist angesagt !

Thomas Fenstermacher und Rene Börsch öffnen die Anlage an diesem Abend ausschliesslich für uns Allwetterspezialisten. Wer möchte, ist natürlich herzlich eingeladen etwas zu putten, pitchen und richtig drauf zu hauen ! Es wird die eine oder andere Competition geben, und die Zocker unter Euch haben natürlich die Gelegenheit, sich unter sich auszutoben…

JG-Jordan Golf ist vor Ort und wird einen kleinen Lagerverkauf durchführen, dessen Produkte natürlich vor Ort getetstet werden können. Weiterhin wird uns das Reha-Team der Orthopädischen Abteilung der Unikliniken Köln an diesem Abend begleiten und uns bei Bedarf über unsere müden Knochen aufklären. Und damit die elenden 3-Putts endlich ein Ende haben, wird der allseits bekannte "Putt-Guru" Horst Rosenkranz bei uns sein, und uns auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Es ist also eine ganze Menge los an diesem Abend. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und wünschen Euch bis dahin alles Gute, bleibt gesund !

Freddy & Stephan

Mail: sts@golf-rallye.de oder ari@abbaio.de
Internet: www.golf-rallye.de

Donnerstag, 4. November 2010

Website des Jahres 2010

Auf Golf.de kann man zur Zeit über die beste Website eines Golfclubs für das Jahr 2010 abstimmen. Auch ein Rheinländer mischt mit, der GC Am Alten Fliess.  Die Webseite des Jahres wird von Golf.de mit 500 Euro belohnt, Rang zwei erhält 250 Euro, der dritte Platz bekommt 100 Euro in Form von Greenfee-Gutscheinen, die Golf.de an seine User verlosen.




Hier können Sie mit abstimmen und ich denke der GC Am Alten Fliess hat es sich verdient. Nicht nur weil ich den Macher und Designer Oliver Lippertz kenne und schätze (...jut jemacht Olli), sondern auch aus Überzeugung wenn man sich in Ruhe die Mitbewerber ansieht.



Dienstag, 2. November 2010

HRS, Hall of Fame

Das führende deutsche Hotelbuchungsportal HRS (Hotel Reservation System) hat die aktuelle "Hall of Fame"  der von Kunden bewerteten HRS Hotels der Kategorie Golf veröffentlicht und dauerhaft online gestellt. Ähnlich wie bei Hollidaycheck.de bewerten Kunden die jeweiligen Hotels und so wird die "Hall of Fame" List erstellt. Die HRS Golfhotels liegen in direkter Umgebung der Golfplätze. Vom persönlichen kleinen Golfhotel bis zum exklusiven Resort. Natürlich sind nur Hotels aufgeführt die Vertragspartner von HRS sind. Trotzdem ergibt die Aufstellung einen kleinen Überblick über besonders leistungsstarke und preisagressive Hotels. Aus NRW sind nur zwei Hotels dabei. Erfreulich ist hierbei das sich unser Partner von www.golfnet-rheinland.de, Gut Heckenhof, an 5.Stelle positionieren konnte.

Die Winner:

1. Grand Hotel Heiligendamm — MVP

2. Iberotel Land Fleesensee — MVP

3. Gut Deinster Mühle — Niedersachsen

4. Gräflicher Park Hotel & Spa Bad Driburg

5. Gut Heckenhof, Eitorf — NRW

6. Lindner Hotel Wiesensee — NRW

7. Columbia Hotel Bad Griesbach — Bayern

8. Yachthafenresidenz Hohe Düne, Rostock

9. Steigenberger Treudelberg, Hamburg


Hier der Link  > klick...<  zu den Gut Heckenhof Bewertungen.

Und hier der Link zur gesamten Auflistung die sich aufgrund der Kundenbewertungen monatlich ändert.

Golfmessen 2011

Golfmessen in Deutschland schiessen seit geraumer Zeit wie Pilze aus dem Boden. Aber, sie sind auch eine willkommene Gelegenheit, sich über neues Material, neue Golfplätze und neue Reiseziele– und Angebote zu informieren sowie darüber hinaus auch das ein– oder andere „Schnäppchen“ zu erwerben. Im kommenden Jahr finden wieder zahlreiche Golfmessen in Deutschland und der Schweiz statt. Darunter zwei neue Golfmessen, die es in dieser Form bisher noch nicht gegeben hat.
Hier findet Ihr die Termine und die Links zu den jeweiligen Messen:

07.-09.01.2011 > World of Golf,Luzern/CH > www.worldofgolf.ch

20.-23.01.2011 > CMT Messe, Stuttgart >  www.cmt-stuttgart.de

27.-30.01.2011 > Golfmesse, Zürich/CH > www.fespo.ch

11.-13.02.2011 > Rheingolf Messe,Köln > www.rheingolf-messe.de

18.-20.02.2011 > Hansegolf Messe,Hamburg > www.hansegolf.de

25.-27.02.2011 > Golftage München > www.golftage-muenchen.com

25.-27.02.2011 > Spreegolf Berlin > www.spreegolf.de

04.-06.03.2011 > Birdie Golf Messe Wiesbaden > www.birdie-golfmesse.de

Montag, 18. Oktober 2010

Lüderich verkauft

In der Gerüchteküche wurde schon viel gemunkelt. Jetzt ist es öffentlich. Hermann Josef Spicher, 10 Jahre Betreiber und Präsident des Golfclubs am Lüderich in Steinenbrück- Overath, gibt die Golfanlage am Lüderich mit dem 31. Dezember 2010 in neue Hände. Diese Übergabe geschieht, so Spicher, als logische Konsequenz seiner langjährigen Familienplanung.

Dank Spichers intensiver und von großer Verantwortung getragenen Suche nach einem geeigneten Nachfolger ist es ihm gelungen, mit Rolf Henrich-Bandis, einem angesehenen Unternehmer aus Bensberg, einen neuen Betreiber zu finden, der nach 20 Jahren als verantwortlicher Platzvorstand im Golf Club Köln - Refrath über die notwendige Erfahrung verfügt, und mit Tochter Sabina und Sohn Marcus Garant dafür ist, dass der Golfsport am Lüderich mit derselben Leidenschaft und Verantwortung weitergeführt wird.

Für die zukünftige strategische Ausrichtung und deren praktische Umsetzung konnte der neue Eigentümer mit Max Wilhelm Böntgen einen der besten Kenner der Golfszene gewinnen. Nach vielen Jahren in der Führung unterschiedlich ausgerichteter Golfclubs, wird sich Herr Böntgen mit Spichers Unterstützung den anstehenden Aufgaben der Golfanlage am Lüderich widmen.


Freitag, 8. Oktober 2010

GolfPunk Ryder Cup



Der Airwaves GolfPunk Ryder Cup und die Airwaves GolfPunk Masters 2010 werden am Freitag, den 08.10.2010 & Samstag, den 09.10.2010 auf Gut Heckenhof ausgespielt. Im Startgeld von 89,00 enthalten sind Greenfee, Starterset, Welcome Drink, Rundenverpflegung, Buffet, GolfPunk Party und Sponsorengetränke.

Es sind noch Startplätze frei.



Indoor Golf ab 1.11.2010


Nach der Sommerpause eröffnet am 01.011. wieder die neue Golf-Indoor-Trainingshalle in Köln-Weiden.
Rene Börsch freut sich bestimmt wieder auf regen Zulauf. Nach der Eröffnung im vergangenen Jahr hat sich die toll ausgestattete und komfortable Indoor-Lounge bereits einen guten Namen in der Szene erarbeitet.

Die Indoor Golf-Lounge ist offizielles Trainingscamp der Winterserie Galeria Kaufhof Golf-Rallye.

Ich freue mich auch auf die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit der Golf-Rallye.

Hier der Link > http://www.indoorgolf-koeln.de

Termine zur GR

Sooooooooo, der Anfang zur 2.Galeria Kaufhof Golf-Rallye ist gemacht. Am letzten Samstag hatten wir in Schloß Miel den ersten wunderschönen Golftag. Danke auch an Gastgeber Alexander Thelen!

Weiter geht es in Dreibäumen. Alle Termine findet Ihr unter www.golf-rallye.de

Kunstausstellung 2011

Mit der neuen Ausstellung "Golf ist Kunst" im November 2011 im Olympiamuseum in Köln geht Karin Schuster neue Wege. Sie, die nette und zuverlässige Onlinegolftausendsassaausneuss, tritt damit an eine größere Öffentlichkeit und bündelt die Kunstaktivitäten der vielen Golf-Künstler. Ich denke der Termin ist perfekt wenn zeitgleich in Köln die "Lange Nacht der Museen" in Köln stattfindet. In dieser Nacht sind die Museen bis 3:00 geöffnet und das Deutsche Sport und Olympia Museum Köln erwartet einen Besucher-ansturm von bis zu 5000 Personen. Da darf Golf natürlich nicht fehlen!


Eine tolle Idee.
Ich wünsche Ihr alles erdenklich Gute für die Umsetzung.

Hier die Links von Karin Schuster, des Onlinegolftausendsassaausneuss:


Und hier Ihre Kontaktdaten:

Karin Schuster
Fabianusstr. 6
41468 Neuss
Tel. 0 21 31 / 2 09 81 97
Fax. 0 21 31 / 2 09 94 50
Mail: karin.schuster@golf-kuenstler.de  

Übrigens. Ja, Golf ist Kunst. Das denke ich mir immer wenn ich nach einer 95er Runde ins Clubhaus komme :-)





Golf + Kunst


Das green-news.eu Team um Karis Schuster präsentiert seine "golf-kuenstler“ im Internet ab sofort mit einem neugestalteten Webauftritt. Eine benutzerfreundliche Startseite auf www.golf-kuenstler.de bietet dem Besucher eine übersichtliche Navigation durch die Welt internationaler Golfkünstler.

Der Anwenderbereich bietet allen Interessierten ein voll umfängliches Angebot an Supportmöglichkeiten und Detailinformationen rund um die modernen sowie traditionellen Werke, Fotographien, Bilder, Skulpturen... sowie Künstler. Die Liebe zum Golfsport kommt eindrucksvoll zum Tragen. Interessant für alle User ist die Möglichkeit mit den Künstlern direkt in Kontakt zu treten. Nach ausgiebiger Sichtung der Werke im Netz, kann so beim Künstler der Preis angefragt werden. Teilweise malen die Künstler gemäß den Wünschen der Auftragsgeber. Golfer können unproblematisch Geschenke für Freunde oder für sich kaufen ohne lange im Markt nach geeigneten Ausstellungen zu recherchieren. Weiterhin präsentieren sich auf der Website unter der Rubrik Weblinks die langjährigen Partner, die das Projekt unterstützen.

Dem Motto: "golf ist kunst" folgend, stand eine regionale Useransprache im Internet immer im Vordergrund. Insbesondere galt es die folgenden zentralen Anforderungen zu erfüllen:

>  Die Website soll Möglichkeiten bieten, auf kurzem Weg mit den Künstlern in Kontakt zu treten. Gleich ob Fotographie, Malerei, Bildhauer, Autor, Tusche, Cartoons, Art Apps for Golf u.v.m.

> Unterschiedliche künstlerische Segmente sollen eine größtmögliche Freiheit in der inhaltlichen Gestaltung des Webauftritts erhalten, während das Corporate Design zentral gesteuert werden kann.

Einige erste Künstler sind Brenneken, Bruse, Cleve, Engler, Fleck, Freyer, Hasselberg, Heinen, Heinrich, Höpke, Holitzka, Irlbacher, Kammerl, Köpf, Kreß, Künster, Ruge, Schmidt, Thomae, Vorwerk, Weinstock…

Erste Ausstellungsideen sind kreiert, daher empfehlen wir regelmäßigen Besuch auf dieser Seite.

www.golf-kuenstler.de
Karin Schuster
Fabianusstr.6
41468 Neuss

Tennis zu Golf


Die Rheingolf 2011 erweitert das sportliche Angebot um die golf-affinen Sportarten Tennis, Badminton und Hockey. In einer Sonderschau, bevor die Besucher die eigentliche Golfmesse betreten, kommt es somit zu einem Schulterschluss zwischen Golf und den Sportarten Tennis, Badminton und Hockey.
„Tennis ist einer der drei großen Breitensportarten mit knapp 1,6 Millionen Mitgliedern bundesweit. Viele Golfer spielen Tennis oder haben es mal gespielt. Viele Tennis und Badminton Fans interessieren sich auch für Golf. Fast alle guten Hockey-Spieler sind auch gute Golfer. Die Sonderschau ist somit die ideale Ergänzung zu Golf“, so Marketing & Sales Director Lars Wulkow.

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Jacoby erweitert Portfolio

Die erste Reisemesse in Köln fand 1974 am Airport Köln-Bonn als Reisemarkt statt. 1988 wechselte die Veranstaltung in die Koelnmesse und etablierte sich dort als Reisemesse Köln International (RKI). Zwanzig Jahre lang, bis einschließlich 2007 war die Kölner Reisemesse DIE Informations- und Kommunikations-plattform für alle Reisewilligen im Rheinland und weit darüber hinaus. Nach vierjähriger Pause wird diese erfolgreiche Tradition als 21. Internationale Kölner Reisemesse fortgesetzt. Veranstalter ist dann nicht mehr die Koelnmesse selbst, sondern die Rheinische Messe- und Tourismus GmbH mit Michael Jacoby. Unseren Golfblog Lesern bekannt als Macher der Messe Rheingolf.

Michael Jacoby hat das Konzept auf dem FVW-Kongress in Köln vorgestellt. Das Messeteam verzeichnete viele konstruktive Gespräche und ein positives Klima für die Wiederbelebung einer Reisemesse in Köln.
Unmittelbar nach dem FVW Kongress berief Veranstalter Michael Jacoby einen Beirat für die Int. Kölner Reisemesse, dem der ehemalige Kölner Oberbürgermeister Fritz Schramma vorsitzt. Ebenfalls für den Messe-Beirat zugesagt haben Josef Sommer (Geschäftsführer KölnTourismus), Ernst Vleer (Vorsitzende des Colonia Kochkunst Vereins) und Oliver Wulf (www.urlaubsexperte.de).



Ein vollständiges Interview mit Michael Jacoby können Sie hier > http://www.koelner-reisemesse.de/de/interview.html nachlesen.






Wer-wie-wo-was-wann
Messe: 21. Int. Kölner Reisemesse
Datum: 25.-27. November 2011
Ort: Koelnmesse, Halle 9
Öffnungszeiten: täglich 10 - 18Uhr
www.koelner-reisemesse.de

RMT Messe-und Touristik GmbH
Dieselstr. 5, D-50259 Pulheim
Telefon: +49 (0) 2238 / 30 21-0
info@koelner-reisemesse.de
www.koelner-reisemesse.de

Dienstag, 28. September 2010

FC-Fan Kaymer

Kurz vor Abflug zum diesjährigen Ryder Cup nach Wales hat sich unser Vorzeige-Golfer Martin Kaymer als Düsseldorfer noch als FC-Köln Fan geoutet und das Heimspiel gegen Hoffenheim besucht. Hier sein Interview
im Stadion:

Samstag, 18. September 2010

...es lövt

Gestern haben wir, Stephan (Schloo), Hartmut (Dick) und ich selbst, mit den Anmeldungen für die 2. Winter-Rallye. Es war wiederum nicht zu fassen. Um 8 Uhr haben wir die Homepage freigeschaltet und mittags gegen 13 Uhr waren 968 Startplätze vergeben. Hier seht ihr als Beweis einen Screenshot mit einer Abbildung unseres CMS (Conten Management Systems, das Hartmut programmiert hat) aus dem die einzelnen Plätze ersichtlich sind. Nur in Dreibäumen (4 Startplätze) und Schloß Miel (14 Startplätze) sind noch wenige Plätze frei die aber bis zum 3.Oktober auch noch vergeben werden.

So jetzt noch eine Info. Wenn Turniere ausgebucht sind,so haben wir eine Neuerung dieses Jahr. Sie klicken bei Bedarf einfach auf den grünen Button (in Ihren Account) und Sie landen in der entsprechenden Warteliste. Sie können dann Ihre aktuelle Wartelistenposition nun immer aktuell unter dem Reiter Warteliste verfolgen und sehen an welcher Position Sie stehen. Dies soll Stephan einige Telefonate ersparen und vor allem auch mehr Transparenz und Fairness gewährleisten.
Also.
Viel Spaß zum Start der Winter Rallye und wir sehen uns.

Dienstag, 7. September 2010

Start am 03.Oktober

Die Vorbereitungen liegen in den letzten Zügen. Die 2. Galeria Kaufhof Golf-Rallye startet dieses Jahr (ausnahmsweise) an einem Sonntag, den 03. Oktober 2010 im Golfclub Schloss Miel.

Anmeldungen können ab dem 17. September 8:00 Uhr vorgenommen werden. Alle Teilnahmeinteressierten müssen sich komplett neu registrieren. Stephan Schloo wird alle Interessierten rechtzeitig per Mail informieren.

Hier nochmals das Siegerfoto aus der Wiener Steffie.

Marcel Siem

Golfsymposium am 18. September 2010 von 11-18 Uhr

der Golf & Country Club Velderhof und Head Pro Michael Hearn laden Sie am Samstag, den 18. September 2010 von 11-18 Uhr  zu einem „Demotag“ jenseits des Alltäglichen ein!

Erleben Sie Tour-Pro Marcel Siem hautnah bei der Demonstration seines Könnens. Erfahren Sie mehr über die komplexen Geheimnisse des äußerlich so unscheinbaren Golfballs oder verfolgen Sie einen Vortrag über den richtigen „Trim“ des Bewegungsapparates aus orthopädischer Sicht.Putting-Guru Horst Rosenkranz analysiert mit Ihnen die Details Ihres Putts und Clubfitter von Callaway stehen Ihnen den ganzen Tag zur Verfügung. Haben Sie Spaß beim Spiel auf und um das Grün auf unserem "Golf Parcour".

Hier >>> klick <<< können Sie alle Details nachlesen und sich anmelden.

Quelle: www.marcel-siem.de

23.09. Felderbach

Was ist die Premium Select-Seniors-Trophy?
Die Turnierserie Premium Select-Seniors-Trophy ist eine Initiative der Partner im Golfsport


  • ERGO Direkt Versicherungen,
  • SKY,
  • Karstadt Sports,
  • Aldiana


die das vorgabewirksame Turnier mit Premium Anspruch mit dem jeweiligen Golfclub gemeinsam ausrichten.

Teilnahmeberechtigt sind Golferinnen & Golfer mit einem HDC des DGV, welches das 50. Lebensjahr beendet haben. 9 Termine stehen insgesamt zur Auswahl und das nächste findet statt am 23.09. im GC Felderbach. Getreu dem Motto des Veranstalters, "Alter wird belohnt" zahlen Sie als Startgeld einen Betrag von 100 - (minus) Lebensalter in Euro (bei Gästen der jeweiligen Golfclub wird ein zusätzliches Sondergreenfee in gleicher Höhe fällig). Die Startgelder erhalten die jeweiligen Golfclubs und unsere Partnerorganisationen Madeleine Schickedanz-Stiftung und die Michael Stich Stiftung.

Hier > https://www.maxirente.de/service/golftrophy2010.html, kann man sich direkt online anmelden oder telefonisch unter 0202-64822222, die Website des Clubs lautet: http://www.golfclub-felderbach.de.



Melden Sie sich heute noch ein. Es ist ein Turnier der Extraklasse!!!

Golfcity Pulheim

Nur 11 Kilometer vom Kölner Dom entfernt präsentiert sich die GolfCity Köln Pulheim als erste des von der CLUBHAUS AG neu konzipierten Anlagen-Typs komfortabler und stadtnaher Golfcenter. Seit dem Jahr 2008 geht Golfcity Pulheim sympatisch seinen Weg. Neben einem 9-Loch-Golf- und einem 3-Loch-Übungsplatz gibt es rund 80 Rasen-Abschlagplätze, zwei Abschlaggebäude mit Beleuchtung sowie ein professionelles Kurz-spielzentrum mit Putting-, Pitching- und Chipping-Greens. GolfCity will sowohl Einsteigern als auch allen Handicap-Spielern ein Angebot zum Golfen machen.
















GolfCity Köln Pulheim erhielt im August als erste 9-Loch-Anlage Deutschlands das Vier-Sterne-Qualitätssiegel des Bundesverbandes Golfanlagen e.V.

Hier auf Facebook könnt Ihr Golfcity nachlesen und folgen > http://www.facebook.com/?ref=home#!/golfcitykoelnpulheim

Gunter Archinger

Gunter Archinger, seit 5 Jahren Geschäftsführer der Golfanlage Uckendorf Verwaltungs-GmbH in Niederkassel-Uckendorf, in Spielerkreisen bekannt als Clostermanns Hof, wird den Club verlassen und zum 01.01.2011 eine neue Aufgabe übernehmen. Welche ist noch nicht bekannt. Gunter, wie er von allen genannt wird, ist im richtigen Alter um sich zu verändern und man darf gespannt sein wer ihm folgt. Gunter, Dir ein glückliches Händchen für die Veränderung und danke für die Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Schloß Miel

Die ersten Neuigkeiten für die 7.Kölner Golfwoche 2011 dürfen wir Ihnen heute mitteilen. Im kommenden Jahr wird der GC Schloß Miel neuer Austragungsort der 7.Kölner Golfwoche. Bedanken darf ich mich für die letzten Jahre recht herzlich bei Schloß Georghausen der künftig ausscheiden wird. Notieren Sie bitte heute bereits den Termin für die 7.Kölner Golfwoche: 30.07. bis 06.08.2011.


Geschäftsführer Alexander Thelen freut sich über diese Entscheidung. Wir auch!

































Montag, 19. Juli 2010

RBM 2011

Bei einem gestrigen großen Meeting (alle Clubs, alle Sponsoren zzgl. Landrat Rolf Menzel und ich selbst) wurde vereinbart, im Jahr 2011, die erfolgreiche Rhein-Berg-Masters fortzusetzen. Es wird im Herbst ein neues Konzept vorgestellt. Es bleibt aber dabei das die RBM auf allen vier bergischen Golfplätzen ausgetragen wird und das Abschlußturnier in Rotation abwechselnd auf einen der vier Plätze stattfinden wird. Näheres hierzu in kürze.

Terminänderung für die Rheingolf-Messe 2011

Europas größte öffentliche Golfmesse Rheingolf ändert den Messetermin für 2011 auf den 11. bis 13. Februar 2011. Gleichzeitig gibt die Rheingolf-Messeleitung eine Hallenänderung bekannt. Statt in der Halle 8 wird die Rheingolf 2011 in der 13.500 qm großen Halle 9 im Kölner Messegelände stattfinden.
Rheingolf-Chef Michael Jacoby zu den Änderungen: „Viele Aussteller haben einen früheren Termin gewünscht, den wir in enger Kooperation mit der Koelnmesse nun realisieren konnten. Der Termin im Februar liegt abseits von allen Ferien und Feiertags-Terminen und ist ideal vor dem Beginn der neuen Golf-Saison. Mit dem Wechsel in die Halle 9 passen wir den Platzbedarf der Rheingolf den veränderten Marktbedingungen an. Die Rheingolf 2011 wird eine kompakte, auf das Thema Golf-Ausrüstung und Golf-Reisen fokussierte Golfmesse, die sich um Verkaufs- und Schlägertest und Eventflächen herum klar geometrisch aufbaut."

Kölscher Golforden

Gestern habe ich von Gudrun Sonnenschein (www.giveaway.ag), den zusammen mit Uwe Blech (besten Dank an Euch beide) entwickelten Kölschen Golf-Siegerorden erhalten. Alle Brutto- und Nettosieger der 6.Kölner Golfwoche erhalten diesen, neben anderen Siegerpreisen) von der Firma Giveaway GmbH &Co.KG gesponserten Orden.
Ich denke ein Orden passt doch nach Kölle. Oder?

Samstag, 17. Juli 2010

Velte übernimmt Elfrather Mühle.


Der geschäftsführendee Gesellschafter der Dr. Velte Golf GmbH & Co.KG (www.drveltegolf.de), Herr Dr.Michael Velte,Inhaber und Betreiber des Rheinischen Golfclubs in Köln nähe Flughafen, übernimmt voraussichtlich als Pächter oder Käufer, dies ist noch nicht bekannt, den Golfclub Elfrather Mühle (www.gcem.de). Über den Golfclub bei Krefeld ist in den letzten beiden Jahren viel gesprochen worden. Höhepunkt der Diskussionen war der Rückzug von Til Landwehrmann (der Sohn) als Geschäftsführer und der Wechsel bei der Gastronomie-Pacht. Clubinhaber und Clubgründer Dr. Friedrich Landwehrmann (64) hat sehr konkrete Vorstellungen von einem modernen und ambitionierten Golfclub. Der an der berühmten amerikanischen Eliteuniversität Harvard promovierte Wirtschaftsjurist wollte die Elfrather Mühle zu einen der Top-Clubs in Deutschland ausbauen. Jetzt ist es vorbei. Mit der Übernahme durch Dr.Michael Velte wird vermutlich auch ein Strategiewechsel vollzogen und der Krefelder Club wird ähnlich positioniert wie der Rheinische Golfclub in Köln. Wir werden sehen und lassen uns überraschen.


Zwei Tage nach obiger Veröffentlichung erhalte ich folgendes Statement das ich hier veröffentlichen möchte: "Nach Rcksprache mit Herrn Dr. Landwehrmann möchte ich Ihnen in seinem Auftrag mitteilen, dass im Zusammenhang mit einem möglichen Verkauf oder einer Verpachtung des Golfclubs An der Elfrather Mühle bis heute keinerlei Vereinbarung getroffen bzw. kein Vertrag unterzeichnet wurde." gezeichnet: Ulrich Stolte - Spielführer.


(15.11.) Jetzt ist es öffentlich!

Auf der Website der Westdeutschen Zeitung (www.wz-newsline.de) wurde meine Veröffentlichung hier im Blog jetzt bestätigt.  Die Dr. Velte Golf KG übernimmt ab 01.01. 2011 als Pächter den Golfclub Elfrather Mühle. Das bestätigte auch Friedrich Landwehrmann, der weiterhin Inhaber bleibt. Wie er selbst sagte gab es zwar Kaufinteressenten, aber Herr Landwehrmann hat sich für eine langfristige Pächterlösung (vermutlich mit Kaufoption) entschieden.

Noch wenige Tage.

Der Countdown läuft und nur noch wenige Tage bis zum Startschuß der 6. Kölner Golfwoche. Offizieller Meldeschluss ist der 23.Juli um 16 Uhr. In der Folge erfolgt die Abbuchungen der Startgebühren und Sie erhalten bis Anfang der 29.Kalenderwoche mit der Post Ihre endgültige Bestätigung Ihrer Teilnahme.

Mittwoch, 2. Juni 2010

30 Jahre Bad Neuenahr

Der Golfplatz in Bad Neuenahr feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Ebenfalls Geburtstag feiern aber auch die traditionellen Golftage, die zum 20. Mal in Bad Neuenahr stattfinden. Mit Stolz blicken die Verantwortlichen auf bewegte 30 Jahre zurück. All dies will gebührend gefeiert werden und dies passiert vom 14.Juli bis 17.Juli anlässlich der Golftage an denen täglich ein anderes Turnier stattfindet.

Der Club hat hierfür eine eigene Website gestaltet auf der Sie alle Details nachlesen können. Hier der direkte Link >>> www.golftage-badneuenahr.de

Am Samstag, den 17.Juli, findet traditionell der Abschlussabend der Bad Neuenahrer Golftage im Golfclubrestaurant Köhlerhof statt. Die 30 Jahre Golf am “Köhlerhof” sollen in diesem sommerlichen Rahmen gefeiert werden. Mit lukullischen Raffinessen aus der Köhlerhof-Küche, fetziger Live-Musik von Winnie Appel, einem Feuerwerk und weiteren Highlights starten wir gemeinsam in die letzte, meist viel zu kurze, Partynacht. Präsident Olaf Jung und sein Team freuen sich auf eine unvergessliche Woche und auf viele Gäste aus denen im Laufe der Jahre Freunde geworden sind.



Lassen Sie sich lieber Leser dieser Zeilen dieses Jahres-Hightlight nicht entgehen.
Vielleicht sieht man sich.

Donnerstag, 20. Mai 2010

Anmeldephase

Der Server rattert! Seit heute Morgen um 8 Uhr sind Online Anmeldungen für die 6. Kölner Golfwoche
möglich. Von den 1070 Startplätzen waren nach 45 Minuten bereits 672 vergeben. Die am stärksten nachgefragten und bereits gebuchten Plätze waren Velderhof, Rhein-Sieg,  Am Alten Fliess und natürlich der Clostermannshof mit der Abschlußfete. Ich denke das wird sich alles wieder beruhigen und am Ende werden wir am Römerhof und Georghausen sicherlich noch freie Plätze haben. Zwei Golfplätze mit besonderem Charme die es durchaus Wert sind zu besuchen. Des Weiteren ist es empfehlenswert sich auf die Warteliste setzen zu lassen den Erfahrungsgemäß kommt es zwei Wochen vor Turnierbeginn noch reichlich zu Verschiebungen. Auch über die beteiligten Partner-Hotels haben auswärtige Gäste noch die Möglichkeit sich zur Kölner Golfwoche einzubuchen.
Für diejenigen unter Ihnen die keinen der begehrten Startplätze mehr ergattern darf ich auf die Greenfee-Aktion mit 40,00 während der Kölner Golfwoche verweisen. Auch nicht Turnierteilnehmer können gerne Privatrunden zu dem Sonderpreis in Anspruch nehmen. Allerdings müssen Sie bitte vorher telefonisch Ihre Abschlagszeit reservieren. Die Telefonnummern finden Sie unter www.koelnergolfwoche.de

Dienstag, 11. Mai 2010

Bon(n) Prix

Das großartige Golf- und Benefiz-Turnier Bon(n) Prix wurde in den vergangenen Jahren von der Tourismus & Congress GmbH Region Bonn /Rhein-Sieg / Ahrweiler organisiert und lockte immer Golfliebhaber aus ganz Deutschland nach Bonn. Dieses Jahr nun zeichnet die Agentur von Carola Kammerinke für die Organisation verantwortlich. Natürlich bleiben die Tourismus & Congress GmbH (unter der Federführung von Eva Poerters) als Partner ebenso an Bord wie viele andere Förderer (und „Urväter“) dieses Turniers. 

Vor allem der Golf-Club Schloss Miel hält dem Turnier erneut als Veranstaltungsort der ersten Stunde die Treue. Am Turniertag selbst wird natürlich um jeden einzelnen Punkt gekämpft, denn es geht nicht nur um den Gesamtsieg, sondern auch wieder um viele Sonderwertungen, die von den Partnern und Sponsoren mit attraktiven Preisen ausgestattet werden. Die Gala mit Siegerehrung und großer Tombola zum Abschluss des Turniertages wird KAMEHA GRAND BONN stattfinden. Eine Premiere!


Auch im Jahr 10 seines Bestehens wird der Preis der Bonner Hotellerie – der Bon(n) Prix –, eines der attraktivsten Amateur-Golfturniere der Region, wenn nicht gar Deutschlands, ausgetragen.

Der Termin ist vom  10. – 12. September 2010.

Mit dem Golf-Club Schloss Miel wurde erneut eine der schönsten Anlagen im Rheinland als Austragungsort ausgewählt. Hier findet nun am Samstag das alleinig gewertete, vorgaben-wirksame Einzelwettspiel nach Stableford statt. Wer schon Freitag anreist, darf natürlich seine Proberunde auf dem Platz spielen und sich auf
den Get-Together-Abend im BRISTOL in Bonn freuen.

Für den Bon(n) Prix stehen rund 120 Startplätze zur Verfügung. 
Voranmeldungen sowie weitere Infos bitte unter kammerinke@golfundgalopp.de






Golf für Haus Bey

Die Golfanlage Haus Bey wurde auf dem diesjährigen DGV-Verbandstag in Frankfurt als erste Anlage in NRW mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Nachdem die Anlage 2007 die geforderten Basisanforderungen für Bronze erfüllte, erhielt Haus Bey bereits 2008 die Silbermedaille (der GV NRW e.V. berichtete). Einen besonderen Vorteil der Teilnahme an Golf und Natur ergibt sich aus Sicht des Geschäftsführers Elmar Claus aus der Dokumenten- und Planunterlagen-Sichtung sowie der Dokumentation aller innerbetrieblichen Maßnahmen. Dadurch werden Arbeitsprozesse nachvollziehbar und in Zukunft besser kalkulierbar. Als eine von nur zwei Golfanlagen in Deutschland ist Haus Bey nach der Qualitymanagement-Norm DIN/EN 9001 zertifiziert worden. Nach der Gold-Zertifizierung hat Haus Bey nun auch eine Bestätigung der Konformität mit der Umweltnorm DIN/EN 14001 erhalten.

Einstimmig

Mit einen neuen Präsidenten ist der Golfverband NRW e.V. in die neue Saison gestartet. Im März auf dem letzten Verbandstag wurde Ekkehart Schieffer, der dem Präsidiumseit 2006 angehört, einstimmig zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der 45-jährige Familienvater und Unternehmer ist selbst erfolgreicher Amateurgolfer sowie ehemaliger Nationalspieler, tritt die Nachfolge von Peter Haeffs an, der sich nicht mehr zur Wiederwahl stellte. Haeffs wurde aufgrund seiner Jahrzehntelanger ehrenamtlichen Tätigkeit für den Golfsport in NRW zum Ehrenpräsidenten gewählt.

Sonntag, 9. Mai 2010

Belek

Zum Abschluß der 1.Galeria Kaufhof Winter Golf-Rallye 2010 sind Stephan und ich mit den Siegern und zahlreichen Begleitpersonen nach Belek in die Türkei geflogen. Insgesamt waren wir 20 Personen und Belek ist immer wieder eine Reise wert. Die Gruppe war harmonisch und wir hatten richtig viel Spaß! Da meine Frau und ich im Jahr 1994 die Platzreife im National Golfclub (er war der erste Platz um Belek) absolviert haben kennen wir die Region auch relativ gut. Zum wiederholten Male haben wir über Hasan Cetin von Mastergolftours (Am Alten Fliess in Bergheim) gebucht und können diesen nur weiter empfehlen. Er ist Golfpro, Türkeispezialist und mit Herz auch Reiseveranstalter. Danke Hasan.

Warum Belek?
Ich möchte hier an dieser Stelle einige Passage vom türkischen Tourismusministerium zitieren das die Destination auf ihrer Website auch vorstellt und interessante Details mitteilt. Die Türkei im allgemeinen bietet gerade in Meeresnähe ein ideales Klima, luxuriöse Golf-Resorts und erstklassige Golfplätze kombiniert mit Top-Service, der Gäste wie Profisportler begeistert. Entlang der Küste, nahe bei Antalya, hat sich Belek einen internationalen Ruf als Golfparadies gemacht. Herzstück des Erfolgs in Belek ist die Topqualität. "Die Golf-Resorts hier sind besonders luxuriös und die Golfplätze wunderschön. Sie haben in den letzten Jahren einen echten Boom erlebt. Das milde Klima bietet den Golfern auch während der Winterzeit optimale Bedingungen", schwärmt der Botschaftsrat für Tourismus und Kultur in Wien, Dr. Tahsin Yilmaz. "Allein in den nächsten drei Jahren sollen 30 neue Golfanlagen gebaut werden", kündigt Dr. Yilmaz an. Bis 2020 sind im Land am Bosporus 100 neue Golfplätze geplant. Der internationale Verband der Golfreiseveranstalter hat die Türkei 2008 deshalb auch mit dem IAGTO Award für die weltweit beste Golfdestination ausgezeichnet.
Belek lebt fast ausschließlich vom Tourismus und liegt etwa 30 km östlich von Antalya. Ein langer Kies- und Sandstrand lädt in den Golfpausen zum Entspannen und Genießen der Meeresluft ein. Die Destination wurde kürzlich vom türkischen Ministerium zum "Tourismus-Vorbild" ernannt, das als Modell für die nächsten Jahrzehnte fungieren soll. Für Kulturinteressierte bietet sich neben dem Golfen die Möglichkeit, Ausflüge zu antiken Stätten zu machen, z.B. Perge, Myra, Phaselis oder Termessos. Auch ein Besuch in Antalya oder Side lohnt sich. "Golfliebhaber, die einmal in Belek gewesen sind, kommen immer wieder. Sie verlieben sich in die traumhaften Golflandschaften hier", verrät Yilmaz.

Unzählige Golfclubs und Anlagen sind seit 1994 dazugekommen. Bekannte Architekten kreieren in der Türkei wahre "Designerplätze". David Feherty, irischer Profispieler und Golfplatz-Designer, hat mit dem National Golfklub Antalya den Anfang gemacht. Wahre Hochkaräter der Golfszene entwerfen die Plätze mit: Aushängeschilder sind unter anderem der Cornelia Golf Course von Nick Faldo oder die Lykia Links des Amerikaners Perry Dye. Die beiden bekommen nun auch Konkurrenz vom Schotten Colin Montgomerie, der vor kurzem den "The Montgomerie"-Platz eröffnete.
Ich denke all dies sind Fakten die die Region darstellt und deren Ziele klar definiert. Mit unserer Abschlußtour der Golf-Rallye haben wir erstmals im Corneia Golfresort gewohnt und waren alle begeistert und zufriden. Klar, es ist ein riesen Hotel mit 570 Zimmern aber trotzdem mit all den Annehmlichkeiten die ich im Urlaub erwarte. All inclusiv (aber wirklich alles vom Ramazotti, Caipi, Wein und bis zum Cognac sowie Essen ohne Ende), die Mitarbeiter waren hilfsbereit und zuvorkommend und zu guter letzt war auch die Zimmerbar kostenfrei. Ein toller Spa- und Wellness-Bereich mit Fitness-Studio und zahlreichen Pool´s zum abhängen runden das Angebot ab. Der einzigste Wermutstropfen für Raucher - die müssen vor die Tür, was allerdings landesüblich ist! Wer exakte Infos über das Hotel möchte findet diese mit allen Kundenbewertungen unter www.holidaychek.de.

Auch der angeschlossene Faldo Course gehört zu den Top-Plätzen in Belek - und das mit Berechtigung. Der anspruchsvolle 27-Loch-Meisterschaftsplatz des "Cornelia Golf Club Faldo" ist erst vier Jahre alt und stellt eine echte Herausforderung für jeden leidenschaftlichen Golfer dar. Auch das Clubhaus ist einen Besuch wert, bietet es doch einen unvergesslichen Ausblick auf den Golfplatz und das nahe Taurus-Gebirge. Der Shuttleservice vom Hotel aus ist zuverlässig und fährt alle 10 Minuten.

Hier jetzt für alle Interssierten, aber auch für alle Reiseteilnehmer (danke Jaquline), die Fotoslide-Show. Gerne könnte Ihr Euch über Picasa auch Fotos downloaden. Klick >>> hier !!!

Kapstadt / SA

Dank des britischen Einflusses und des exzellenten Klimas bietet Südafrika 500 hervorragende Golfplätze. Aufgrund der unterschiedlichen Klimazonen, Zustände und Vegetationen hat jeder Kurs seine eigenen Herausforderungen für Anfänger, aber auch für Profis. Obwohl sehr gute Plätze im ganzen Land zu finden sind, ist das Golf-Mekka Südafrikas immer noch Kapstadt. Dort liegen etwa 20 Kurse rund um den Tafelberg.
Pierre und Andrea Dohrmann sind gebürtige Berliner, begeisterte Golfer und leben seit etwa 5 Jahren in Kapstadt. Die beiden sympathischen Auswanderer betreiben die "Amakhaya Golf Lodge"  und sind jedes Jahr auch bei der Kölner Golfwoche mit dabei und stiften hierbei auch regelmäßig Urlaubs-Gutscheine (besten Dank auch hierfür an dieser Stelle).

Die Lodge ist idyllisch gelegen an der wunderschönen Bucht Hout Bays und bietet phantastischen Blick auf den weltberühmten Chapman's Peak, die Berge und den altlantischen Ozean. Die Lodge ist das einzige Gästehaus in Südafrika das eigene Golf Übungsmöglichkeiten bietet (2 putting greens, 2 chipping pats, bunker and net for drives).
Die Lodge ist nur wenige Minuten vom weissen Sandstrand Hout Bays und Llandundos entfernt und bietet idealen Ausgangspunkt für Sight Seeing Touren, Golf und Erholung (Innenstadt 20 min Fahrzeit über die wunderschöne Küstenstrasse unterhalb der 12 Apostel, 20 Golfplätze in Fahrzeit von 25 -60 min erreichbar).
Ich selbst hatte noch keine Gelegenheit die beiden zu besuchen, aber zahlreiche Teilnehmer der Kölner Golfwoche hatten bereits das Vergnügen und waren rund um begeistert. Da ich aber bereits im Jahr 2002 zum Golfen in Kapstadt war (u.a.in Steenberg, Stellbosch und Fancourt) kann ich auch aus Erfahrung die wunderschöne Golf-Destination nur jeden ans Herz legen. Ich denke gerade die "Amakhaya Golf Lodge" von Pierre und Andrea bieten hier den idealen Einstieg.

Jetzt im Mai wird auch im Free-TV, auf VOX in der Sendung "Auf und Davon", über die beiden berichtet.
Los geht es heute am Muttertag um 15:00 mit der Homestory ihres Praktikanten Johannes (4 MInuten).
Ab naechsten Sonntag gibt es dann drei Ausstrahlungstermine, jeweils ab 15 Uhr.
                          
Sonntag 16/05/2010
Sonntag 23/05/2010
Sonntag 30/05/2010

Also, wer sich für Golf in Südafrika interessiert, Termine notieren und einschalten.
Und hier die volle Anschrift mit Googlemap-Weblink:

Amakhaya Golf Lodge
11 Nooitgedacht Drive
Hout Bay, Cape Town 7806
South Africa
Telefon: +27 [0] 21 790 6474
Telefax: +27 [0] 21 790 6474
E-Mail: amakhaya@cuinkapstadt.com
Internet: www.cuinkapstadt.com


Größere Kartenansicht

Gesamtzahl der Seitenaufrufe