Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 30. März 2012

Portmarnock, ein Pflichtbesuch!

Where nothing is overlooked but the sea ...



Das Portmarnock Hotel & Golf Links zählt zu den ersten Adressen in Irland. Das Vier-Sterne-Hotel mit dem grandiosen von Bernhard Langer entworfenen Links Course  (Eröffnung 1995) liegt zwischen den malerischen Dörfern Malahide und Howth in Portmarnock und damit in unmittelbarer Nähe des internationalen Flughafens von Dublin (15 Autominuten) oder der City von Dublin (30 Autominuten) – ideal, um eine Golfreise nach Irland oder Nordirland zu beginnen und/oder zu beschließen. Natürlich eignet sich das Portmarnock Hotel & Golf Links auch sehr gut für einen Golf-Kurzurlaub oder ein langes Wochenende, wofür man noch nicht einmal einen Mietwagen braucht.
Das Haus gehörte früher einem Mitglied der Jameson-Familie, die einen der besten Whiskys Irlands brennt. Stilvoll kann man dieses „Lebenswasser“ in der Jameson-Bar des Hotels genießen. Die 138 Zimmer und Suiten liegen entweder im alten ehemaligen Haus der Whisky-Dynastie oder im neuen Flügel, wo auch die modernen und geräumigen Golfer’s Rooms untergebracht sind. Alle Zimmer verfügen über Internet-Zugang und bieten entweder Blick auf das Meer, den Golfplatz oder den Garten. Das direkt am Strand gelegene Hotel bietet außerdem einen Fitnessraum sowie die Oceana Beauty & Treatment Rooms an.

Der deutsche Meisterschwinger Bernhard Langer entwarf auf dem Gelände in der herrlichen Dünenlandschaft an der Irischen See, auf dem die Whisky-Dynastie Jameson früher auch ihren Privatgolfplatz hatte, einen spektakulären Links Course. Etliche Löcher laufen direkt am Strand entlang und bieten herrliche Ausblicke. Der Platz, der von den Championship Tees der Herren 6422 Meter lang ist (Par 71), war Austragungsort vieler internationaler Amateur- und Profiturniere, darunter die Irish Ladies Open der Ladies European Tour (LET) in den Jahren 2008 und 2009.

Darren Clarke, der nordirische British-Open-Sieger von 2011, sagt über den Links Course: „Meiner Meinung nach gehört der Platz zu den besten in Europa. Bernhard Langers Design ist eine Herausforderung für Golfer aller Spielstärken, aber auch Golfer mit niedrigem Handicap benötigen präzise Drives, ein gutes kurzes Spiel und kluges Course-Management, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.“

Aber selbst einen guten Platz kann man immer noch verbessern: So wurde kürzlich der Abschlag des ersten Loches hin zum Strand verlegt und damit das Loch auf 342 Meter verlängert – und jetzt stimmt der Auftakt mit dem das Fairway kreuzenden Wassergraben vortrefflich auf eine wunderbare Golfrunde ein. Derzeit wird auch noch das 13. Loch, ein Par 5, leicht modifiziert. Der Golfplatz ist aufgrund des milden Klimas ganzjährig geöffnet, nur am ersten Weihnachtsfeiertag ist er geschlossen.




Die Umbauten am Platz sind Teil eines aufwendigen Renovierungsprogramms. Insgesamt wurden zwei Millionen Euro in Hotel und Platz investiert. Auch alle Zimmer im traditionellen Haupthaus wurden gerade total neu gestaltet und eingerichtet.


_____________________________________________ 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wer schreibt hier eigentlich von wem ab?
http://www.exklusiv-golfen.de/news/golf-kurzurlaub-irland-portmarnock-15395

Und letztlich geht aus dem Artikel nicht hervor, ob Sie den Platz nun gespielt ahben oder nicht.

Was denn nun?

Alfred Richter hat gesagt…

Guten Morgen nach München. Warum "Anonym"?
Der Sachverhalt zum Text ist very simpel. Es ist der Pressetext von der PR-Agentur (Helma) aus Frankfurt den auch Sie verwendet haben. Aber unabhängig davon, ich habe den Platz auch schon gespielt und er ist wirklich empfehleswert.

Ich wünsche einen guten Start in die Woche. mfg. Alfred Richter

Gesamtzahl der Seitenaufrufe